Mittwoch, 31. Oktober 2012

Monatsrückblick - Monat Oktober

 

      Gelesen: "Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe" &
                     "Die Tribute von Panem - Flammender Zorn"
      Gesungen: Lobpreislieder - gerade eben noch!!!
      Gehört: Wie jemand "Scheiße!!!" gesagt hat! *kicher*
      Gesehen: "Tatort" aus Kiel - "Borowski und der freie Fall"
      Getrunken: Kaffee, Tee & Coke...
      Gegessen: Pizza! - selbstgemachte
      Gekocht: Pizza!
      Gefreut: über die Einladung zum Lobpreisabend bei Freunden mit Freunden!
      Gelacht: bestimmt... ohne lachen geht gar nichts
      Geärgert: über zwei Tage krank sein
      Gegönnt: einen Klettergurt
      Genäht: auch der Oktober bleibt nähfrei
      Gekauft: einen Kaminofen
      Gespielt: mein Lieblingsspiel - Geocaching!!!
      Gefeiert: den B-Day vom Töchterlein
      Gefühlt: Kopfschmerz und Augenschmerz und Bauchschmerz... - merkt man, 
                    dass ich ein Mann bin? *grins*
 
      Beim "Schäfchen" gesehen und wieder mitgemacht!!!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Das Fenster zum...

...Hof. Nee...Garten!!! Und was sehe ich da - genau den kleinen Piepmatz.


Sonntag, 28. Oktober 2012

Ferrum Arachnida...

...mein "Cache of the Day"!!!

Auch heute habe ich mich auf die Suche nach ein paar Döslein im Wald gemacht und diese Schöne hier getroffen.

                                                                                     Ferrum Arachnida

Samstag, 27. Oktober 2012

Tote Ente...

...oder "der mister" war heute ein paar Dosen suchen.

 

Und ich war nicht allein bei der "Toten Ente"! *freu*
 





Sonntag, 21. Oktober 2012

Schönen Sonntag....

Möge Euer Tag 
durch viele kleine Dinge
groß werden.

Irischer Segenswunsch                        
                                    

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Ein dicker Kolben...

... Streifen auf der Wiese und kleine Krabbler, ein großes Loch und mein Abendessen!!! *grins*



...dicker Kolben...


...Streifen auf (aus) der Wiese...


...es kribbelt und krabbelt überall...


...ein Loch in der Brücke und doch nichts für den Zahnarzt...


...Kürbis, Kartoffeln sowie Tomaten überbacken mit Käse... nomnom...


Sonntag, 14. Oktober 2012

Tatort...

...ist bei mir je irgendwie Pflicht.

So auch heute. "Borowski und der freie Fall", so hieß der Tatort, der aus dem hohen Norden zu uns in die Fernsehstuben flatterte. Thema und Story gewagt und ich bin gespannt, was die Kritiker morgen in den diversen Fachblättern von sich geben.

Ich fand ihn gut - Tatort immer gute Unterhaltung.

Refrain...

...eines der Lieder, die wir heute in der Gemeinde gesungen haben.

Seid fröhlich in der Hoffnung, beharrlich im Gebet, standhaft in aller Bedrängnis.
Macht einander Mut, ladet gerne Gäste ein. Zeigt es allen, dass Jesus sie liebt.

Text by Diethelm Strauch 1990

Ich finde es einfach nur schön!

Freitag, 5. Oktober 2012

Der Herbst ist da...

Der wilde Wind

Der Wind schleicht wie ein Räubersmann um unser kleines Haus.
Er klopft an Tür und Fenster an und kommt mit Saus und Braus.

Wir legen alle Riegel für und lassen ihn nicht ein.
Da faucht er wie ein wildes Tier zum Schlüsselloch herein.

Sei nicht so zornig, lieber Wind! Verschon mein kleines Haus!
Im Bettchen liegt ein kleines Kind und horcht zu dir hinaus.




Das Herbstlied "Der wilde Wind" stammt 
aus dem Buch "Willkommen, lieber Tag, Bd1, 
Verlag Moritz Dieserweg,  Frankfurt/Main. 

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Ohhhh....das darf doch....

...nicht wahr sein!

Hab mich aufgemacht, ein paar Geocaches zu suchen, alles ist geplant. Die Richtung ist bestimmt und die Örtlichkeit ist ausgemacht. Alle erforderlichen Daten sind im GPS gespeichert... wirklich?

Nee, genau das war nicht der Fall, beim Übertragen der Cachedaten ist ein Fehler passiert und ich habe es leider erst gemerkt, als ich am Ausgangspunkt angekommen war. Bis dahin ging es ja mit dem Auto-Navi. *knurr*

Okay, die eine Dose am Ausgangspunkt konnte ich noch mitnehmen, aber der Rest war mit dem Auto-Navi nicht zu machen. Also ging es wieder zurück in die Homebase!!! Manchmal gibt es eben Tradi-Tage, Tag an denen man einfach besser im Bett bleibt.