Samstag, 31. Dezember 2011

Vergangenheitsbewältigung...

...die Tage siebzehn und achtzehn!!!

Der 21. Dezember ist recht einfach und kurz gefasst. Damit mir die nächsten Tage auch ja nichts fehlt, saugt man heute nochmal neun Röhrchen Blut. Kurzes Gespräch mit "meinem" Doc, der noch kurz den Hinweis gibt, dass gleich Visite durch den Chefarzt ist. Prof. Dr. ... 

Der Prof. wird kurz über den Patienten vor sich in Kenntnis gesetzt und hat darauf irgendwie meine Krankenakte im Kopf. Unglaublich!!! Und dann kommen die magischen Worte. "Alles sieht gut aus! Entlassung am Donnerstag, also morgen!" Kurze Zeit später schaut eine Schwester ins Patientenzimmer und sagt "Na, dann lassen Sie uns mal den Zugang entfernen, oder möchten Sie den mit nach Hause nehmen?" "Nee, raus mit dem Ding!", sind meine Worte. Und jetzt bin ich sicher, es geht nach Hause! *freu*

Natürlich muss ich darüber sofort mein Schäfchen in Kenntnis setzen. Und somit auch mein Abholgelegenheit organisieren. Und ab jetzt ist das Warten unerträglich!!! *grins*

Entlassungstag oder auch 22. Dezember genannt. 05.00 Uhr, ich liege wach und warte auf das Aufstehsignal. Dann ist es endlich soweit. Aufstehen, duschen, frühstücken - etwas lesen, Zimmer räumen -  der Doc bringt mir meinen Arztbrief und gibt mir auch einen Termin für die ambulante Untersuchung im Februar - alles ist gepackt, das Schäfchen ist unterwegs. Mittagessen gibt es auch noch. Das Telefon läutet, mein Schäfchen ist da! Kurze Abschiedsworte an Doc und Schwestern und schon bin ich weg.

Es ist so schön, wieder zu Hause zu sein!!!

Kommentare:

HAMBURGissimo hat gesagt…

Ich hab es schon beim Schäfchen verfolgt. Das braucht ja wirklich keiner... *örks* Wie gut, dass es Dir besser geht! Einen guten Rutsch und beste Gesundheit für 2012!

LG Andrea

possumswelt hat gesagt…

Ich wünsche Dir von Herzen, dass es das dann jetzt war! Und dass das Einzige, was Du von Krankenhäusern in 2012 siehst, die Aussenfassade ist!

Ganz liebe Grüße

dasPossum

die, die nicht näht hat gesagt…

Schön, dass es Dir besser geht und Du heute im Kreise Deiner Lieben ins neue Jahr rutscht!

LG

Susanne und Co.