Sonntag, 7. November 2010

Da sind noch...

... so viele Geocaches, die ich finden möchte, hier in meinem Suchradius von 20 km um meine Cachebasis. Und genau deshalb bin ich auch heute wieder los gezogen , mit großen Erwartungen und wurde prompt enttäuscht. 

Na ja, also ganz so schlimm war es dann doch nicht. Der angegangene Cache, ein Multi mit 12 Stationen incl. Final, ließ schon mal viel erwarten. Der Cache selbst und die Streckenführung ließen mich durch ein schönes kleines Dorf am Rande des Sauerlands wandern.

An den Stationen galt es Fragen zu beantworten und kleine Rechenaufgaben zu lösen. Alles kein Problem!!! So sammelte ich fleißig meine Informationen und hangelte mich von Station zu Station.

Ich weiß jetzt wie der Kindergarten der Gemeinde heißt, dass das neue Feuerwehrgerätehaus Platz für drei Feuerwehrautos bietet, die, wie man auch sehen konnte, einsatzbereit vor Ort waren. Natürlich hab ich noch viel mehr über den Ort heraus gefunden, aber das würde zu viel vom Cache verraten, wenn ich es hier groß und breit erzählen würden.
 
Die eigentliche Enttäuschung, wenn man von Enttäuschung überhaupt reden kann und darf, war das Final. Bei einem 12 Stationen Cache erwarte ich eine Dose in der Größe eines Lkw-Aufbaus. Nee Spaß bei Seite, die Dose wäre mit einer "Regular"-Dose voll und ganz angebracht gewesen. Nach 3 km durch den Ort wandern will man eine große Dose finden. Okay vielleicht lasse ich mich noch auf eine "Small"-Dose runter handeln. Aber nix, es war ein PETling, also ein "Micro". Gut zugegeben, ich hätte es vorher im Listing des Caches nachschauen können, aber...

...der Cache hat jedenfalls eine größere Dose verdient. Und wenn man Bedenkt, dass auch Kids diesen Cache machen und sie dann am Final nichts, aber auch gar nichts zu tauschen haben. Na "Gute Nacht", das Gezeter möchte ich nicht hören. *grins*

Keine Kommentare: