Samstag, 13. März 2010

12 von 12 - März 2010

Es fing alles so gut an. Ich konnte es kaum glauben, das Schäfchen hat mir freiwillig die Kamera überlassen. Also frisch ans Werk. Das erste Foto noch in der Nacht (4.59 Uhr) auf dem Weg zur Arbeit gemacht. Später im Büro noch den einen oder anderen Schnappschuss gemacht. Auch ein paar Fotos auf meinem Wochenmarkt geknipst - dort musste ich natürlich erklären, was "12 von 12" ist. Ein Stirnrunzeln und die Bestätigung eines Minimums an Verrücktheit wurde mir von den Markthändlern gerne entgegengebracht. Aber für 12 von 12 macht man schon mal seltsame Sachen. - Apropos "seltsame Sache" - ich will meiner Lieblings-Käsefrau auf dem Wochenmarkt die gemachten Fotos zeigen ... WEG!!!! EINFACH WEG!!! PANIK!!! HEULKRAMPF!!!



... Wie kann das sein? Ursachenforschung! Problem schnell erkannt - das Schäfchen ist schuld. Mach ich nicht gern, aber es ist nun mal so. Das Schäfchen hat mir die Kamera mit allen nötigen Utensilien bereitgelegt, aber leider vergessen die Speicherkarte in die Kamera einzulegen. Eben jene steckte nämlich noch im Kartenleser des Computers. *seufz* Angesprochen auf die Sabotage - hat mein Schäfchen sofort die Wollfarbe gewechselt und sich beschämt in die Ecke gestellt. Ich will nicht zu hart mit meinem Schäfchen ins Gericht gehen, denn wie sie mir bestimmt 4356 mal beteuert hat, war es keine Absicht. (@ Schäfchen - Entschuldigung angenommen!)

Okay, allerdings somit dieses Mal keine 12 von 12 vom Mister.

Kommentare:

Annette hat gesagt…

Das liegt dann aber eindeutig an der Kamera - meine würde kein einzigstes Bild ohne Speicherkarte machen. Jawohl die beschwert sich immer gleich.

Viele Grüße
Annette

der mister hat gesagt…

Nee, es liegt nicht wirklich an der Kamera, außer das sie vielleicht einen Fehler hätte anzeigen müssen. Was das Problem der fehlenden Speicherkarte nicht korrigiert hätte. Aber egal - es ist wie es ist. Und das schöne ist im April gibt es wieder eine Runde 12 von 12. *grins*