Montag, 18. Januar 2010

Das war nicht...

...einfach!

Der erste Arbeitstag für diese Jahr. Und der war alles andere als leicht. Alleine schon heute Morgen aus den Federn zu kommen, oh Mann. Im Büro hatte sich ein (kleiner) Berg Arbeit angesammelt. Okay, der musste bestiegen werden. Also - im Frühtau zu Berge wir ziehn... fallara... Der Morgen bis zum Frühstück verlief ja noch ganz gut, aber danach hab ich so richtig abgebaut. Der "Kaffee-See" in der Frühstückspause gab zwar noch mal einen kleinen erfrischenden Aufschwung. Aber der Arbeitsberg wartete mit eine kleine Steilwand auf. Die Luft wurde dünner und nach dem Mittagessen ging nichts mehr. Das Basislager musste aufgeschlagen werden. Mit Mühe und Not konnte ich mich über den rettenden Pass zum Feierabend aus dem Büro nach Hause aufs wohlverdiente Sofa schleppen. So aus der Ferne betrachtet sieht der Berg (Arbeit ), der vor mir lag,  auch nur noch aus wie ein Hügel aus, wenn ich es mir recht überlege, und den schaff ich morgen im Handumdrehen. *grins*

1 Kommentar:

Schäfchen hat gesagt…

TSCHAKAAAA - Du schaffst das!!! *anfeuer*
:)