Donnerstag, 10. Dezember 2009

Mit einem "Klatsch"...

... melde ich mich zurück!!!

Wie die Zeit vergeht, wenn man Spaß hat.Meine Woche war sehr arbeitsintensiv und auch manchmal etwas aufregend.

Aber das ist nicht der "Klatsch" von dem ich sprach. Heute gab es den Supergau an der Kasse meines "IchliegeaufdemNachhauseweg" Supermarktes. Ich hab eingekauft, wie so oft ohne Einkaufswagen. Die Hände voll und alles bis zu Kasse gerettet, sammel ich alles nach dem Bezahlen wieder ein.

Und dann ging es plötzlich ganz schnell. Der eingekaufte Fleischsalat war ganz spontan der Meinung, er wolle den Laden nicht verlassen, meine Finger aber schon. Und so flog er - der Fleischsalat - in hohem Bogen an der Kassiererin  vorbei über das Kassenband, angezogen von der Erdanziehungskraft, dem gekachelten Boden entgegen. Und hier ist es nun, das "Klatsch", begleitet von einem von tiefstem Herzen kommenden "piep"*  und einem "piep"* und natürlich nicht ohne "piep"*. (*zensiert)

Ich wusste gar nicht, dass eine so kleine Schale Fleischsalat eine so große Sauerei hinterlassen kann. Aber die Kassiererin kannte dieses Drama wohl aus vergangenen Fleischsalatabstürzen, denn sie hatte sofort ein Tuch zum Wegwischen parat. Für die freundliche Hilfe artig bedankt, folgte ich mit einem neuen Fleischsalat im Gepäck meinem Weg nach Hause.

Keine Kommentare: